...ist eine koreanische Form der Schwertkampfkunst und bedeutet wörtlich übersetzt "koreanische Fechtkunst" Haidong Gumdo kann auf eine lange Tradition von über 1700 Jahren zurückblicken. Es heißt, dass die ausgefeilten Übungen und Techniken dieser koreanischen Kampfkunst von den Kriegern der Goryeo-Dynastie, den Samurang, entwickelt wurden und unter strengster Geheimhaltung nur jeweils an eine Person weitergegeben wurden.

schwertkampf1

Das Training ist sehr traditionell und wird mit Würde und Disziplin durchgeführt. Der perfekte Umgang mit dem Schwert erwächst aus Einzelübungen, Schwertformen und dem Partnertraining. Die letzte Stufe ist der Schwertkampf.

schwertkampf2

Ziel der Ausbildung ist eine absolute Harmonie zwischen Geist und Körper. Dadurch erreicht man eine innere Ruhe, die in allen Lebenslagen hilfreich ist. Das Wissen um die eigene Kraft lässt dann ein konsequentes, aber auch besonnenes Handeln jederzeit zu.

Durch den exakten Bewegungsablauf wird die Muskulatur in Rücken, Schultern, Armen und Beinen gestärkt; die Körperhaltung wird gerade. Koordination, Konzentration und nicht zuletzt die Kondition werden von Training zu Training verbessert.

schwertkampf3

Weitere Inhalte des Trainings sind Entspannung und innere Sammlung, Stärkung des Gleichgewichts sowie Verbesserung der Koordination. Die körperschonende Gymnastik erhöht die Beweglichkeit und kräftigt die Rumpfmuskulatur. Das Wichtigste ist aber wohl, dass Haidong Gumdo großen Spaß macht!

Haidong Gumdo wird derzeit in Hamburg exklusiv beim Jung-Do Hamburg e.V. angeboten.

Haidong Gumdo Training

Mi: 19:30 bis 21:00 Uhr

Turnhalle - Ifflandstr. 30, 22087 Hamburg (gegenüber der Alsterschwimmhalle)

Realtime website traffic tracker, online visitor stats and hit counter